Gründe keine Firma

12000
Startup Gründungen jährlich
52
schliessen innerhalb von 5 Jahren
80
reüssieren langfristig nicht
9000
Gescheiterte Startups jährlich
Collaboration, Pitches, Startup-Groove: Die Startup-Industrie suggeriert uns ein Bild vom Unternehmertum, das schöner nicht sein könnte und motiviert uns Gründer lautstark zum Schritt in die Selbständigkeit.
Doch viele Gründer gehen „All-In“. Einige nehmen finanzielle Mittel von Familie und Freunden auf, andere zapfen ihre Ersparnisse oder sogar die Vorsorge an. Das Resultat ist bekannt: Die meisten Gründer scheitern. Der Preis dieser Jungunternehmer ist hoch. Ihr Weg zurück ist hart.
Wir Gründer brauchen keine „Schulterklopfer“. Wir brauchen auch keine (scheinbar) kostenlosen Gründungsangebote. Wir müssen auch nicht innerhalb von 24 Stunden gründen können. Was wir Jungunternehmer vielmehr brauchen, ist ehrliches Feedback über unser Vorhaben und die Realität, die uns erwartet. Von Coaches, welche die äusserst belastbare Phase der Gründerjahre bereits überwunden haben und lieber ein Mandat sausen lassen, als einen Jungunternehmer, der noch nicht bereit ist, in die Selbständigkeit zu ziehen.

doobox Manifesto

Startup Realität zeigen

Wir dürfen nicht nur die Erfolgsstories publizieren und feiern. Lasst die Unternehmer auch über ihre Tiefpunkte berichten und über die Learnings die sie daraus gezogen haben. Zeigen wir das Leben von Gründern wie es ist: harte Arbeit, stetige Sorgen, finanzieller Druck. Wer das nicht verträgt, ist falsch am Platz.

Do it yourself

Es braucht oft keine teuren Beraterstunden und Coachings, sondern er reicht ein Wink und die Empfehlung eines guten Buchs. Wer nicht den Willen aufbringt, einige hundert Stunden zur Erlangung von essentiellem Startup Know-how aufzubringen, bleibt besser in der „Corporate World“.

Lean Startup Movement

Die Lean Startup Methode hat weltweit bereits tausende Startups auf die Gewinnerstrasse geführt und vor Verschwendung von finanziellen und personellen Ressourcen bewahrt. Über diese und weitere Ansätze müssen Gründer Bescheid wissen. Wer die Abkürzung wählt und denkt, es ginge auch ohne, wird scheitern.

Fair Pricing

Startups benötigen ihr Gründungskapital, um möglichst oft die Annahmen ihres Business Modells iterativ testen und anpassen zu können. Berater, Anwälte und Treuhänder müssen ihre eigenen Revenue Streams überdenken, wenn es das Ziel ist, dass die hohe Misserfolgsquote sinkt.

Von Startups – für Startups

Wir haben zu viele „Startup-Coaches“, die selbst noch nie ein Unternehmen aufgebaut haben. Jungunternehmer sein bedeutet in erster Linie, seine Komfortzone zu verlassen. Mit allen Konsequenzen. Nur Gründer wissen, wie sich das anfühlt und was ihnen geholfen hat auf ihrem Weg.

Fehlentwicklungen korrigieren

Noch immer herrscht die gängige Meinung, Gründer sollten einen Businessplan schreiben. Das ist ein falscher Ansatz. Denn ein Businessplan ist nur dann von Nutzen, wenn er auf Erfahrungswerten und einer statischen Umgebung basiert. Startups fehlt beides. Sie agieren in einem Umfeld extremer Unsicherheit.

Danke an unsere Supporter

If you need inspiring words, you should not do it

Elon Musk

more to come…

Trage dich in unsere Mailingliste ein und erhalte unsere News und Blog-Posts direkt in deine Mailbox
Follow us on Instagram